Construction

GESCHICHTE CONSTRUCTION

Es läuft alles seit 2009.

Das Unternehmen entwickelte seine Haupttätigkeiten im Bereich von industriellen Dienstleistungen und Logistiklösungen für Firmen auf dem Markt B2B. Planung und Umsetzung von effektiven Abläufen, Steigerung der wirtschaftlichen Effektivität von Projekten. Um die Konkurrenzfähigkeit zu verbessern und das Niveau von Dienstleitungen zu erhöhen, traf das Unternehmen die Entscheidung, die industriellen Aktiva in Rußland in den Jahren 2012… 2014 zu modernisieren.

Das Jahr 2012. Der Umbau in der Industrie-Zone Technopark-Tula beginnt. Der Umbau fand in drei Etappen statt:

1. Etappe
Ein neues Gebäude №3 Kislowodsk wird auf dem Grundstück von dem Technopark geplant und gebaut, Gesamtfläche 2600 qm. Der Neubau wird mit Anfahr- und Abladerampen ausgestattet, die Hauptproduktionsabteilung, Palettenlager, Betriebs- und Büroräume kommen dazu. Bei dem Bau wurden moderne technische Lösungen verwendet, um einen kontinuierlichen Produktionszyklus zu ermöglichen. In den Innenräume von dem Gebäude wurden ein modernes Belüftungssystem installiert, staubfreie Böden eingerichtet, energiesparende Technologien und Technologien für industrielle Sicherheit verwendet.
2. Etappe
Im Jahre 2013 wurde die Hauptwerkhalle №2 modernisiert, Gesamtfläche 5680 qm. Es wurden die Innenräume rekonstruiert, Anfahr- und Abladerampen eingerichtet. Die Ingenieursysteme innen komplett ausgewechselt (Gas- und Wasserleitungen, Stromversorgung, Belüftung, Filtrationssysteme), moderne Brandalarm- und Videoüberwachungsanlagen verlegt.
3. Etappe
Modernisierung von den Ingenieursystemen draußen. Es wurden Wasserleitungen, Kanalisation, Strom- und Gasleitungen erneuert, Fahrwege, Bürogebäude und das Labor erfrischt.

Im Jahre 2014 ein neues Logistikzentrum für Autos in der Stadt Tula entworfen, ganz in der Nähe zur Autobahn M2 Don.

Auf dem 100.000 qm großen Grundstück mit industrieller Bestimmung wurde ein komplettes Projekt für den Bau eines modernen Logistikzentrums mit Gesamtfläche mehr als 30.000 qm entwickelt. Die Arbeiten wurden im Rahmen Weiterentwicklung der Transport- und Logistikinfrastruktur des Tula-Bezirkes durchgeführt.

Oktober 2014.

Teilnahme an der 6. Messe für Chinas Auslandsinvestitionen 6th ChinaOverseasInvestmentFair oder COIFair 2014, Pekin, China. Das Unternehmen trat als Partner und Berater von AG Strojconsulting+ auf, des Besitzers von großen Landaktiva industrieller und landwirtschaftlicher Bestimmung im Moskauer Bezirk, Russland. Die Tula-Region wurde von den Delegierten der Regierung und der Korporation für die Entwicklung des Tula-Bezirkes auf der COIFair-2014 vertreten. Das Ziel der Arbeit war Erweiterung der Geschäftspartnerschaft und Diskussion rund um Persperktiven der gegenseitlich vorteilhaften Zusammenarebeit mit chinesischen Unternehmen.
Die Veranstaltung wurde von der chinesischen Institution für Entwicklung von Unternehmen im Ausland und der Chinesischen Bank für den Aufbau organisiert, unterstützt von dem Komitee für Angelegenheiten rund um Enwicklung und Reformen von China (NDRC), und soll China nicht nur auf den weltweiten Markt bringen, sondern auch dazu beitragen, daß ausländische Unternehmen chinesische Investitionen in Anspruch nehmen und eine zweiseitige sowie vielseitige Zusammenarbeit auf dem Gebiet Investitionen in Gang setzen. COIFair-2018-Format umfasst nicht nur Investitionsforen, Ausstellungen, Seminare, Projektpräsentationen, Promo-Aktionen sowie Geschäftstreffen mit hochpostierten Personen aus den Regierungskreisen und der Obrigkeit führender staatlicher und privater Unternehmen aus dem Bereich Industrie, Finanzen, internationale Geschäfte. Im Rahmen von COIFair finden Messen und Foren für Kooperation auf dem Gebiet Wärmeenergetik, neue Energetik, Energie sparende Lösungen und Umweltschutz statt. COIFair ermöglicht für auslädische Unternehmen, die an chinesischen Invetitionen interessiert sind auf direkten Kontakt mit großen Investoren aus China aufnehmen möchten, die notwendigen Vereinbarungen abzuschließen.
Im Rahmen der Reise wurden die notwendigen Kontakte mit Herstellern von Anlagen für Prodktion von Aktivkohle aufgebaut, es wurden auch zusätzliche Daten für deren Anwendung in Chinas Landwirtschaft gewonnen.

Jahr 2015. Im Rahmen des Projektes „Carbon“ nimmt das Unternehmen an der Analyse von technischen Angeboten von chinesischen Unternehmen, die Anlagen für Aktivkohleproduktion herstellen.

Es wird technische Dokumentation studiert, die die verwendeten Technoligien und Produktionsanlagen beschreiben. Juli 2015 hatte eine Dienstreise nach China stattgefunden. Die Mitarbeiter des Unternehmens haben Werke von diversen Herstellern besucht und die Produktionszyklen sowie die vorgesehen Rohstoffe untersucht. Sie haben sich von den Chinesen umfassend beraten lassen und auch noch technische Unterlagen von den Herstellern bekommen. Als Ergebnis von der Dienstreise wurden zwei grundlegende Hersteller ausgewählt:
  1. XingyuanGrup Building, City, Hebei China.
  2. Qingdao Guanbaolin Activated Carbon Co,. Ltd, Jiaozhou City, Shandong province, China.
Während die richtigen Produktionsanlagen gewählt wurden, lief Untersuchungen in der Hinsicht auf Vernwendung von Aktivkohle und deren Produkten in Chinas Landwirtschaft weiter. Es wurden Hersteller von landwirtschaftlichen Produkten mit Schwerpunkt Treibhäuser im Vortort von der Stadt Weifan mitten in der Provinz Schandun kontaktiert.

Herbst 2015.

Im Rahmen des Projektes Organik wurde auf der Grundlage von „Technopark Tula“ eine technologische Linie für Produktion von Organomineraldüngemittel für den Vertrag mit Guanbaolin Co., Ltd: of Qingdao aus China entwickelt. Außerdem hat das Unternehmen Grundstücke von gesamter Flächer mehr als 300 Ha in Tula-Bezirk zusammengestellt, um dort möglicherweise ein Versuchszentrum für Verwendung neuer Düngemittel zu organisieren. Damit man diese Grundstücke für verschiedene Zwecke des Projektes nutzen kann, wurde ein Ingenieurprojekt entworfen, welches die entsprechende Infrastruktur für die Grundstücke vorsieht.

Dezember 2015.

Regierungsdelegation mit dem Stellvertreter des Bürgermeister von der Stadt Weifan Herrn SunQisheng besucht die Stadt Tula, Russland. Es wurden Verhandlungen mit dem Leiter der Korporation für Entwicklung des Tula-Bezirkes durchgeführt und die Produktionsanlage „Technopark-Tula“ besucht.

April 2016.

Besuch der 17. Chinesischen internationalen Messe für Wissenschaft und Landwirtschaftstechnik in der Stadt Shouguan, Provinz Shandun. Im Rahmen des Besuches wurden neue Technologien, neue Sorten und neue Errungenschaften auf dem Gebiet Gemüseanbau in Treibhauswirtschaften sowie auf sonstigen naheliegenden Gebieten untersucht. Als eine einzelne Frage galt die Anwendung organischer und mineraler Düngemittel in den neuen Technologien und Umsetzung technischer Aspekte in der Nutzung von Düngemitteln.